· 

Was ich von unserer Tochter lernen kann

Unsere kleine Tochter ist knapp 14 Monate alt. Ich lerne Tag für Tag von ihr, ohne dass sie dies bemerkt. Erstaunlich wie einem ein kleiner Mensch dermassen verändern kann. Folgende Eigenschaften werd ich mir gerne von ihr abkupfern:


1. Sie übt gehen, fällt 1000x auf ihren Windelpopo, steht wieder auf...Sie muss noch nicht mal ihr Krönchen richten ;-) Wie rastlos sind die Kleinen bitte? 


Learning: Diese ungebremste Motivation und Freude, wenns dann für 2, 3 Schrittchen gereicht hat - das ist toll. Die eigene Leistung darf also ruhig mit "selber beklatschen" und einem Kreischlaut gefeiert werden.


2. Julie geht mehrheitlich lächelnd durchs Leben. Allerdings sagt Mama im Moment oft NEIN. Nein, nicht auf den Wohnzimmertisch klettern, auch wenn die Höhe für deine kurzen Beinchen perfekt wäre.. Nein, nicht in den Geschirrspühler klettern und schon gar nicht dir Krümel und Sausenreste darin mampfen.. Nein, mit der Klobürste solltest du echt nicht spielen, weil nicht lecker und so...{Die Liste ist nicht abschliessend..} Das "Ich-bin-über-dein-Nein-jetzt-sauer"-Gesicht von Julie unbezahlbar. Ein Brummeln und ein Aufschrei, vielleicht noch ein Hauen oder ein Spielzeugweitwurf, dann ist die Suppe oftmals schon ausgelöffelt.


Learning: Seinem Frust kurz freien Lauf lassen, mitteilen, dass mir das nun gar nicht in den Kram passt und dann wieder lächeln.


3. Julie liebt es, alle Bücher und Spielsachen tagtäglich hervorzukramen. Pro Objekt spielt sie dann etwa 10 Sekunden bis sie eine Station weiterkrabbelt. 


Learning: Das tun worauf man Lust hat, egal was Mama und alle anderen denken. Einfach leben.


4. Die kleine Julie hat ein Auge für Details. Sei es, ein Haar, welches auf Mamas Kopf von der Frisur absteht, ein Fussel auf dem Pullover, die Ameise im Garten oder das Staubkorn auf dem Boden. Sie kann stundenlang schauen, zupfen, versuchen zu essen...


Learning: Sich auch für kleine Dinge Zeit nehmen. Auch die bringen Freude und Zufriedenheit. Ich ess sie aber nicht auf, wie Julie es tun würde.Versprochen. 


5. Julie liebt Enten und Vögel. Pferde, Hunde und Katzen sind ok, aber die gefiederten Freunde bei uns am Klingnauer Stausee liebt sie über alles. 


Learning: Es ist ok, Dinge zu mögen die andere langweilig oder doof finden. Es ist ok, dafür (lautstark) einzustehen wenn dich andere davon abbringen möchten.


In dem Sinne, seid frech, wild und wunderbar. 

Hier wohnen die Entchen und Vögel 😊
Hier wohnen die Entchen und Vögel 😊